www.Hoerspiel-Request.de

Record-Release-Party ???-Folge 188 (in der Stadthalle/Bielefeld am 13.07.2017)

Lang war die Warteschlage gegen 18:45 vor der Stadthalle! Sehr lang! Wollen die tatsächlich alle zur RRP? Tatsächlich alle! Denn die allermeisten gaben sich als ???-Fans zu erkennen: Von T-Shirts mit dem ikonischen ???-Logo, über kunstvolle "Rocky Beach Est. 1964"-Motive bis hin zu "Skinny Norris sein Erzfeind"-Taglines war da alles vertreten. Auffallend war allerdings, dass nur sehr wenige Kinder und Jugendliche zu sehen waren. Im Gegenteil, das Durchschnittsalter aller Anwesenden lag bei schätzungsweise 40 Jahren. Und die fachsimpelten größtenteils über ihre Liebslingsfolgen und -momente, tauschten ???-Zitate aus, wie Schwachmotte oder Haschemitenfürst, oder nannten die Warterei nach nun schon 90 Minuten einen spezialgelagerten Sonderfall. Dann, Punkt 19 Uhr der Einlass, der friedlich vonstatten ging und bis fast 19:45 Uhr dauerte.

Um 20 Uhr dann betrat Oliver Rohrbeck die Bühne - unter tosendem Beifall. Als der verklungen war, begrüßte er alle und erklärte, dass es dieses Mal nicht nur eine der üblichen Weltpremieren sei, sondern sogar eine absolute Weltpremiere: "Wir haben nicht einmal eine CD von der Folge 188 Signale aus dem Jenseits mitgebracht. [Publikum macht Ooohhhhh]... Eben, ja, das hab ich auch gesagt! Oooohhh! Normalerweise bringen wa' immer so'n paar CDs mit, verkaufen die auch gerne in der Pause und so, und ich kann dann immer das Cover hochhalten. Heute sieht das Cover so aus [Hält eine leere CD-Hülle mit beschrfitetem Aufkleber hoch] [Publikum lacht] Denn die CD kommt erst in 2 Wochen in den Verkauf und ist noch nicht einmal fertig gepresst. Wir ham' kein einziges Exemplar davon bekommen. Also wir sind jetzt zwei Wochen vor Verkaufsstart und dürfen das alles jetzt exklusiv vorab hör'n! Ich bin total gespannt drauf!

ICH habe die Folge vollkommen vergessen. Ihr müsst Euch das ma' so vorstellen! Wir machen die Aufnahmen immer so'n halbes Jahr vor der Veröffentlichung und wir kriegen dann zwei oder drei Manuskripte, je nachdem, wieviele Folgen wir machen, die machen wir dann in zwei oder drei Tagen. Ein Folge pro Tag. Aber, wir müssen die immer sehr, sehr gut vorbereiten und durchgehen - außer Jens natürlich, der muss nur Schiss haben. [Publikum lacht] [äfft Peters ängstlichen Tonfall nach] 'Wollen wir da wirklich reingehen?' [Publikum klatscht] 'Er hat doch gesagt: Geist! Vielleicht gibt es ja Geister!?' Da kann Justus dann immer sagen: Ach, sei doch ruhig, Zweiter, es gibt keine Geister!

Also wir machen das immer ungefähr 6 Monate vor der Veröffentlichung, wir war'n jetzt auch gerade wieder in Hamburg und haben neue Folgen aufgenomm', was wieder großen Spaß gemacht hat, haben dann drei Folgen auf einmal. Wir wissen genau, denn, Frau Körting sagt dann immer im Studio: 'So, pass' mal auf, jetzt kommt mal der Schauspieler aus Folge 3 aus der letzten Szene, dann kommt dann im Laufe des Tages ein Schauspieler für Folge 2 an, machen wa' nochwas aus Folge 1, und dann gehen wa' nochma' auf Folge 3 zurück.' Und Frau Körting schneidet dann alles in die richtige Reihenfolge - und immer, wenn wir wieder aus dem Studio rausgehen, ZACK, habe ich mir angewöhnt, alles zu vergessen, was in diesen Folgen vorkommt! Ich kann euch also nicht sagen, ob Folge 188 Signale aus dem Jenseits eine spannende Folge ist, oder was darin vorkommt. Ich hab' alles vergessen.

Es gibt ja immer hervorragende ???-Kriterien, die bewerkstelligt werden müssen: Klar, sie muss ein spannender Fall sein. Es muss irgendwie 'n Rätsel drin vorkomm', damit Justus auf der Unterlippe rumkau'n kann. Es muss Action dasein, es muss 'n bisschen Humor sein. Und, das ist immer das ganz Wichtige für euch, es muss irgendwo der Punkt sein, an dem ihr nicht einschlafen könnt! [Publikum lacht]"

Oliver Rohrbeck erklärte nun noch, wie es nach dem neuen 188er-Hörspiel weitergehen sollte. Und zwar käme noch das Mitmachhörspiel, das mit 8 Freiwilligen aus dem Publikum aufgenommen werden würde, und das mittlerweile aus 26 Teilen bestehe, die jeweils um die 20-25 dauern würden. Heute, mit dem 27. Teil, sei dies genau so. Es gäbe also viel für die ???-Fans zu hören... Und mit dem Start der Titelmelodie von "Signale aus der Jenseits" dimmt das Licht runter, und die Bühne ist nur noch anhand der weiß-rot-blau-Beleuchtung wahrzunehmen. Oliver setzt auf einen Sessel, nachdem jemand ihm ein Bier auf die Bühne reichte und die nächsten beinahe 80 Minuten hört man nur noch ein gelegentliches Husten vom Publikum, sowie einen kurzen Applaus, als Die drei ??? (im Hörspiel) ihre Karte vorzeigen.

Mit dem Verklingen der Titelmelodie am Ende tritt Oliver wieder ans Mikrofon, und freut sich schmunzelnd, dass niemand eingeschlafen sei. Nun bittet für das Mitmachhörspiel 4 Männer und 4 Frauen auf die Bühne, die sich mit dem Maestro backstage begeben, während die restlichen Anwesenden sich am Stand Merchandise kaufen, Telefonate führen, oder sich zum Beispiel mit einer Laugenstange stärken. Nach den vereinbahrten 20 Minuten sitzen alle wieder auf ihren Stühlen und der 9-köpfige Ensemble betritt die Bühne. Oliver Rohrbeck sprach nicht nur den Part als Justus Jonas selbst, sondern mischte währenddessen auch live Geräusche vom Band hinzu, oder erzeugte sie mithilfe einiger Utensilien. Das gelang ihm auch in der Tat hervorragend. Auch für das Timing war er teilweise verantwortlich. So ließ es zwischen zwei kurzen Akten immer auch eine Musik anklingen und gab der Erzählerin ein Handzeichen, wann sie ihren Text auf die Musik einsprechen solle, damit es dramaturgisch passt.

Nach diesen etwa 25 minütigen Mithörspiel gab es noch eine Verlosungsaktion, denn beim Einlassen durften alle eine Nummer ziehen, und wessen Nummer nun genannt wurde, durfte nach vorn kommen und sich einen der vorn ausgelegten Merchandise-Artikel aussuchen - besonders beliebt waren Kühlschrankmagneten mit ???-Cover-Motiven. Dies war dann soweit der offizielle Teil des Abends, doch versprach Oliver Rohrbeck noch, gleich Autogramme am Merchandise-Stand zu geben. Und wie immer tat er das mit eine Gelassenheit und Freundlichkeit, die ihresgleichen sucht. Jeder Artikel wurde unterschrieben, jedes Foto durfte geknipst werden, und der eine oder andere kleine Plausch am Rande fand ebenfalls statt.

Tja, was soll ich noch schreiben? Es war wieder einmal super - ich freue mich auf das nächste Mal!
Bild #1 Bild #2 Bild #3 Bild #4 Bild #5 Bild #6
© http://www.hoerspiel-request.de